Spannend und abwechselungsreich war es auf dem Bürogolf-Platz im Showroom und in den Produktionsstätten von Rolladen Nüsing und Nüsing mobile Trennwandtechnik.

10 Löcher waren auf dem weitläufigen Firmengelände in den unterschiedlichsten Themenwelten zu spielen. Los ging es auf dem „Weinor-Green“ vom Markisen-Hersteller Weinor. Etwas mehr als eine Oktave hörte man beim putten auf der „Tonleiter“, bevor „Vollgas mit Vollglas“ um eine neue Vollglas-Trennwand-Produktlinie gespielt wurde.

Im Bereich der Rolladen-Konfektionierung ging es „Auf die Rolle“. In der Produktion herrschte natürlich „Ordnung und Sauberkeit“ und es konnte mit „Vorsicht an Gleis…???“ gespielt werden. Warum Loch 7 auf den Namen Steckschuss hörte konnte nur derjenige erfahren, der mit den vorgegebenen Bällen gespielt hat. Keine Verletzungen gab es beim Klettern durch das „Storchennest“.

Am futuristischen „Blue Tube“ konnte man die Gemeinsamkeiten von Bürogolf und mobiler Trennwandtechnik sehen. Beide haben Löcher. Bei den Trennwänden sind es Löcher in Micro-Größe; beim Bürogolf empfindet nur der Spieler, dass die Löcher ähnlich groß sind.

Nach einem langen Weg über den Hof in Richtung des Clubhauses mussten die Spieler noch einmal Feingefühl „Im Porzellanladen“ beweisen und ein kurzes enges Loch um die Villeroy & Boch-Ausstellung spielen. Am Ende setzte sich Michael Heitz erst im letzten Schlag des Stechens gegen Markus Reiffenschneider durch. Beide lagen mit 26 Schlägen in Führung.

Es ergab sich folgende Wertung:

  • Platz 1 Michael Heitz (26 Schläge) digiprint
  • Platz 2 Markus Reiffenschneider (26 Schläge nach Stechen) Reiffenscheider Immobilien
  • Platz 3 Martin Lepper (27 Schläge) noventum Consulting

Einen Albatross spielten:

  • Silvia Rütter an Loch 3
  • Reinhard Drepper, Ottilia Timm und Thomas Öing jeweils an Loch 6

Für einen Hole-in-One konnten wir mit jeweils 2 Eintrittskarten für ein Heimspiel der Damen-Handballmannschaft des SC Greven 09 ehren:

  • Matthias Riering, Helmut Mohr, Gerog Loose jeweils an Loch 8
  • Markus Reiffenschneider an Loch 4
  • Ralf Buchheister an Loch 5
  • Markus Völler an Loch 7

Thomas Öing, der unseren Hole-in-One-Prämienpartner vertrat, überreichte die Karten nach einer kurzen Vorstellung der Damenmannschaft, die in der 2. Bundesliga spielt.

Einen weiterer Sonderpreis für die Beantwortung der Frage nach dem Gleis 9 ¾ ging an Matthias Riering.

Unser abschließender Dank gilt Axel Nüsing, Franz Nüsing und Wolfgang Sölter samt Familie und Team, die tolle Gastgeber waren und durch viel Arbeit auch an kleinen Details den Abend zu einer rundum gelungenen Veranstaltung gemacht haben.