Beim 2. Bürogolf-Netzwerk-Turnier in der Wittener Werk*Stadt traten rund 40 Unternehmer, Führungskräfte und Freiberufler zum spielerischen Kommunikationswettstreit an.

Christiane Finner hatte als Geschäftsführerin der Werk*Stadt gemeinsam mit Thorsten Dreps, dem Präsidenten des 1. Bürogolf-Club Ruhr und Geschäftsführer der Eventagentur Bürogolf Team eingeladen.

Der abwechslungsreiche 9 Loch-Platz führte die Gäste durch den festlich und geschäftlich eingedeckten „Saal“ die „Tonleiter“ hinab direkt auf die Studiobühne zum „Chip Chip Hurra“. Nachdem die „Discoqueen“ bezwungen war und auf „Tropical Island“ der Ball im Loch versenkt wurde ging es zum stuhl- und tischbeinreichen Spiel ins „Seminar“. Auf dem Messestand von „love-to-present“ galt es Pflanzen und Banner zu umspielen. Der schnelle Boden im „Foyer“ machte es den Spieler nicht einfach. Loch Nummer 9 befand sich im „Treff“ und wurde als Billard-Loch über die Tische gespielt.

Nach der erfolgreichen Runde über den 58 Meter langen Platz mit einer Par-Vorgabe von 33 Schlägen konnten für die sportlichen Erfolge folgende Spieler geehrt werde.

Platz 1 für Ferahim Saygi nach Stechen (20 Schläge)
Platz 2 für Thomas Bicker (20 Schläge)
Platz 2,5 für Reiner Jungius (22 Schläge)
Platz 3 Holger Martens nach Stechen (24 Schläge)

Die Spieler auf den Plätze 1 bis 3 haben sich für die Deutschen Bürogolfmeisterschaften im nächsten Herbst in Münster qualifiziert.

An der Sonderwertung des Lochs Chip-Chip-Hurra trafen in den Pott:
Stefan Pott, Connie Gehrken, Andrea König-Wenskus, Klaus Baberg, Barbara Stratmann und Reiner Jungius

Die Sonderwertung am Billard-Loch absolvierten mit Bravur:
Giesela Ladig, Guido Beck, Markus Bein, Holger Martens, Thomas Gerres, Katja Malsbender, Ferahim Saygi, Reiner Jungius, Dominik Lorenz und Thomas Bicker

Ein Hole in One spielten:
Katja Malsbender (gleich zweimal), Thorsten Coß, Christian Gursky, Yvonne Hinz, Marc Ottmann, Ferahim Saygi, Thomas Bicker und Reiner Jungius.

Für die Sonderwertungen sowie Hole in One-Wertung gab es jeweils einen Gutschein von lingulab, einem Unternehmen, das Software für bessere Texte anbietet.

Der Dank gilt den zahlreichen Sponsoren, die die Veranstaltung in der als Verein firmierenden Werkstadt erst ermöglicht haben.

Namentlich sind das:

Stolzenhoff Catering vertreten durch Ferahim Saygi
Assistenzwerk vertreten durch Danyel Elferink
Love to present vertreten durch Markus Bein und Jana Wieken
RWP Solutions vertreten durch Christian Gursky

Hier geht es zu den Fotos, die Danyel Elferink vom Assistenzwerk erstellt hat.

Wir sind immer auf der Suche nach Unternehmern, die Ihren Betrieb einem interessierten Publikum spielerisch präsentieren möchten. Gerne beraten wir Sie wie das geht. Ebenso können Sie uns für Ihre eigene Veranstaltung mit Ihren eigenen Gästen buchen, sei es als Kundenveranstaltung oder im Rahmen einer Feierlichkeit für Ihre Mitarbeiter. Sie erreichen und telefonisch unter 0251 2849452 oder per mail info@buerogolf-team.de

Ein schönes Spiel wünscht

Thorsten Dreps